KSB-Präsidium besichtigt Göldner

Eindeutige Baufortschritte des neuen Sportzentrums

Anfang März verabredeten sich das Präsidium, die Geschäftsstellenmitarbeiter und Thomas Rießland (Stadtverwaltung SDH) am Sportzentrum 11 in Sondershausen. Der Ort an dem der Kyffhäuser-KSB bis Mai 2021 seinen Sitz hatte und dies auch ab 1. Juni 2022 wieder haben möchte.

Das alte Funktionsgebäude ist Geschichte. Stattdessen erwartete uns das neu errichtete Mehrzweckgebäude, welches den unteren Naturrasenplatz mit dem höher gelegenen und sanierten Kunstrasenplatz und der Leichtathletikanlage verbindet.

Wir besichtigten natürlich die Räumlichkeiten, die künftig für die tägliche Arbeit des KSB vorrangig von Bedeutung sein werden; also zwei Büros, ein Archivraum und den Vereins-/ Versammlungsraum mit angebundener Küche. Aber auch die restlichen Räume und Außenanlagen sahen wir uns an; die für den Sportbetrieb wichtigen Umkleiden, sanitären Anlagen, Räume für Trainer- bzw. Lehrer, Kiosk, Technikräume, die Tribünenkonstruktion und die Leichtathletikanlage, welche den Kunstrasenplatz umschließt.

Derzeit findet auf der Anlage schon wieder reger Traingsbertieb statt und die Auslastung ist groß. Das Mehrzweckgebäude und der Naturrasenplatz befinden sich jedoch noch hinter Bauzäunen und sind für die Öffentlichkeit nicht zugänglich, da noch Pflasterarbeiten und Schlussarbeiten im Innenbereich ausstehen. Ab 1. Juni 2022 soll das hoffentlich anders sein, denn dann wollen auch wir unsere neuen Räumlichkeiten beziehen und vor Ort unsere Beratung und Unterstützung anbieten.

 

Text u. Fotos: LKe

Zurück